Logo von lese-spass.de

Lese-Spass neu entdecken

Mein Name ist Gabriele Rost, und ich lese und schreibe für mein Leben gern. Alexandra, meine heute erwachsene Tochter, bereitete mir als Kind große Sorgen, weil sie einfach nicht einsah, dass sie abends ins Bett gehen und schlafen musste. Am Morgen war dann natürlich der Jammer groß, wenn sie noch müde war und noch „eine Mütze Schlaf“ gebraucht hätte. Aber der Bus, der uns zum Kindergarten bringen sollte, wartete nicht auf uns! So konnte es einfach nicht weiter gehen!

Eines Tages war ich nun mit meiner damals dreijährigen Tochter in der Stadt unterwegs. Nach meinen Einkäufen hatten wir uns Eis genehmigt und saßen auf einer Bank. Einige Stadttauben kamen vorbei und bekamen natürlich ihren Teil von unseren Eiswaffeln.

Zuhause plapperte meine Tochter noch stundenlang über diese zutraulichen Tiere und wollte abends natürlich eine Geschichte über sie hören. Und so entstand mit „Reni, das vorwitzige Taubenkind“ die erste von vielen Kindergeschichten.

Schon kurze Zeit später hatten Alexandra und ich ein Ritual, das sich jeden Abend wiederholte: Nach dem Abendessen und Zähneputzen machte sie sich bettfertig und ich schälte ihr einen Apfel. Die Schnitze mussten immer auf einem ganz bestimmten Teller serviert werden! Dass die Apfelsäure das Zähneputzen wieder zunichte machte, wußte ich damals natürlich nicht.

Mein Kind – meine Muse

Fast täglich inspirierte mich mein Kind nun zu einer weiteren Geschichte und wurde so bald zu meiner „Muse“. Das fertige Buch mit einigen herrlich schönen Geschichten zum Vorlesen illustrierte ein Bekannter mit von Hand gemalten Bildern, die ich hundertfach ausdruckte, weil Alexandra sie liebend gern ausmalte und dann in ihrem Kinderzimmer an die Wände klebte.

Natürlich machte das ausgedruckte Buch auch im Kindergarten und später in der Grundschule mehrfach die Runde. Alle Kinder und Eltern waren begeistert und bestärkten mich darin weiter zu schreiben.

Zu dieser Zeit gab es den ersten Hype um die Dinosaurier, und so wurde der kleine Uri geboren. Dieser kleine freche Junge erlebt in der Steinzeit in einigen Dinosaurier Geschichten so manches spannende Abenteuer und entdeckt ganz nebenbei so nützliche Dinge wie das Feuer oder auch den Wert der Freundschaft.